Hochsensibel?

Hochsensibel?
Gehören Sie auch zu den Menschen die etwas anders ticken?

Hochsensible Menschen nehmen die Welt etwas anders wahr. Sie ecken bei ihren Mitmenschen durch ihre andere Art häufig an und fühlen sich ausgegrenzt – gehören irgendwie nicht so richtig dazu. Die Grenzen zu AD(H)S können verschwimmen.

Geht es Ihnen auch so, dass Sie:

  • Lieber intensive Gespräche führen, statt sich ins Partygetümmel zu stürzen?
  • Den Eindruck haben, dass Sie mehr wahrnehmen als andere Menschen?
  • Smalltalk als langweilig und unnötig empfinden?
  • Sie sich von lauten Geräuschen und Menschenmengen gestresst fühlen?
  • u.a.m.

Dann sind Sie ja vielleicht auch hochsensibel. Wenn Sie es genauer wissen wollen, dann machen Sie gleich den Test.

Test Hochsensibel

Praxisfall: Hochsensibilität als Krankheitsauslöser

Der Klient litt seit längerer Zeit an einem ganzen Bündel von Krankheiten. Jede für sich genommen war nicht ungewöhnlich. Die Kombination aus Schlafstörungen, Erschöpfung, traumatische Erlebnisse, Antriebslosigkeit, Migräne, Rücken- und Nackenschmerzen, die bis zum Kiefergelenk hochzogen, war aber schier unerträglich.

Als Kind fühlte er sich von der Mutter weder beachtet noch verstanden. Als sein jüngerer Bruder noch im Kindesalter starb fühlte er sich schuldig, obwohl er nichts für die Krankheit des Bruders konnte.

Er verfügt über ein sehr hohes Maß an Empathie. Umgebungseinflüsse wie z. B. Mobilfunk und WLAN zehrten deutlich an seinen Kräften. Größere Menschenmengen, höheren Geräuschpegel stressten ihn dermaßen, dass er sie meiden musste.

Sein Gerechtigkeits- und Perfektionsstreben grenzten ihn aus. Er fühlte sich als Querdenker von niemanden verstanden und einfach nur falsch und unnormal. Um Anerkennung zu erhalten versuchte er immer perfekter zu sein und ja keine Fehler zu machen, was zu einer körperlichen Daueranspannung führte. Selbstzweifel quälten ihn.

Im Coaching konnten die Schuldgefühle erfolgreich gelöst werden. Um seinen gesundheitlichen Zustand wieder in die Balance zu bringen wurden die elektromagnetischen Strahlungen zumindest über Nacht weitgehend ausgeschaltet.

Ergänzt wurde der Prozess auf körperlicher Ebene durch die manuellen Therapien “Kiefer R.E.S.E.T.”, “BowTech, integrative Wirbelsäulentherapie, Entgiftung und Entsäuerung.

Ein Test auf Hochsensibilität wurde bestätigt. Er lernte seine Verhaltensmuster zu verstehen und seine Fähigkeiten, die ihn bisher ausgegrenzt hatten, anzunehmen und bewusst zu nutzen. Die Migräneanfälle verschwanden fast ganz und seine körperlichen Beschwerden konnten gelöst werden. Durch das Coaching fand er zu sich selbst, baute Selbstvertrauen auf und geht nun bewusst seinen eigenen Weg. Ein halbes Jahr nach Coachingbeginn bekam er erstmals wieder ein positives Feedback bei einem Personalgespräch. Seine Veränderung blieb nicht verborgen und so wurden ihm verantwortungsvollere und besser dotierte Aufgaben anvertraut. Er baute neue Freundschaften auf und fand seine große Liebe.


Wie können wir Ihnen helfen?

Für Sie als hochsensibler Mensch ist es besonders wichtig Ihre mentalen Abwehrkräfte zu stärken. Es geht aber dabei nicht darum die eigenen Fähigkeiten zu verleugnen und sich ein dickes Fell wachsen zu lassen, sondern darum mehr Vertrauen in das eigene Anderssein zu entwickeln. Zu lernen und damit umzugehen. Nicht mit den Wölfen heulen, sondern gelassen und selbstsicher seinen eigenen individuellen Weg zu gehen.

Wir möchten Sie hierbei gerne unterstützen und Sie punktuell begleiten. Solange und so oft, wie Sie persönlich Unterstützung brauchen.

kostenlose Resonanz-Analyse